Lernen mit Memes

Nur wenn die Lernenden den Kern eines Themas verstanden haben, können sie dazu ein lustiges Meme gestalten. Diese Seite geht aber noch weiter.

Das Prinzip

Dieses kostenlose Tool bietet eine komplette Schülerverwaltung. Jedes Kind benötigt deswegen einen eigenen Account. Zuerst erfasst die Lehrperson mögliche Unterthemen, zu welchen die Kinder ein Meme erstellen sollen. Das Tool ordnet jedem Kind automatisch ein Thema zu. Schon während der Erstellung kann am Frontbildschirm mit einer speziell dafür eingerichteten Ansichtsseite der Fortschritt der einzelnen Projekte gezeigt werden. Die Lehrperson kann Projekte kommentieren und auswählen.

Wenn die Memes fertig erstellt wurden, können diese als Diashow für Klassendiskussionen am grossen Bildschirm gezeigt werden. Spannender ist aber der Quiz-Modus. Die Mitschüler müssen erkennen, zu welchem Unterthema das Meme erstellt wurde. Zudem gibt es auch den Modus “Heatmap”, in welchem die besten Memes gekürt werden.

Fazit

Ich liebe dieses Tool. Es ist frisch anders, durchdacht und umfangreich. Das Konzept überzeugt: Um den Kern eines Themas in wenigen Worten auf den Punkt zu bringen, muss man sich gut darin auskennen. Das Meme ist lustvoll und aus der Welt der Kinder und trotzdem nur Mittel zum Zweck. Sehr empfehlenswert.

Was bei anderen Lehrpersonen derzeit beliebt ist:

Newsletter abonnieren

Schreibe einen Kommentar