Texte per Spracheingabe schreiben

Wenn Kinder das Zehnfingersystem noch nicht beherrschen, dann kann die Texteingabe zur Geduldsübung werden. Abhilfe schafft ein Tool, welches Texte per Spracheingabe schreibt.

Das Problem

Viele hilfreiche Online-Tools, darunter auch zahlreiche KI-Tools, nutzen ausschliesslich schriftliche Eingabeformen. Das kann für Primarschüler zur zeitverschwendenden Übung verkommen. Zudem kann die mangelhafte Rechtschreibung ein weiteres Hindernis für die Datenverarbeitung durch das Tool darstellen. Über den Zwischenschritt der Spracheingabe kann dies alles umgangen werden. Schülerinnen und Schüler diktieren den Text und kopieren ihn anschliessend in die Endanwendung.

Das Tool

Die Sprache muss auf Deutsch eingestellt sein und der Zugriff auf das Mikrofon erlaubt werden. In kleinen Blöcken können die Kinder den Abschnitte diktieren und in ihren Text übernehmen. Es steht ihnen immer offen, im Texteditor per Tastatur Änderungen vorzunehmen.

In den meisten Computersystemen sind Sprachassistenten schon fest integriert. So taugt Siri auf Apple-Geräten durchaus für das Diktieren von Texten. Viele dieser Blogbeiträge sind damit entstanden.

Fazit

Das Tool ist ein echter Zeitsparer für Klassen im Zyklus 2. Bei der Anwendung und dem Eingriff in die Ergebnisse werden die Lernenden trotzdem erkennen, dass es weiterhin wichtig ist, das Zehnfingersystem zu erlernen. Spracheingabe wird in Zukunft sowieso an Bedeutung gewinnen.

Kennen Sie schon diese Lehrmittel und Onlinekurse?

Newsletter abonnieren

Schreibe einen Kommentar